Freitag, 6. März 2009

Die Autoindustrie und ihre Zulieferer

Eine der zentralen Aspekte regionaler Zugehörigkeitsgefühle (oder meinetwegen "Identität") ist die Bedeutung der Ökonomie: Gemeinsame Erfahrungen im Arbeitsprozess spielen eine wesentliche Rolle für die Menschen einer Region. In Niedersachsen hat sich nach 1945 die Automobilindustrie (und das heißt VW) sehr schnell zu dem zentralen Wirtschaftsfaktor entwickelt, ohne den im Land kaum etwas "geht". Welche Bedeutung die Autoindustrie in der bundesdeutschen Wirtschaft hat, zeigt eindrucksvoll eine Galerie bei ZEIT Online.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Es passiert doch einiges
Hier ist es in den letzten Monaten sehr, sehr ruhig...
KHSchneider - 20. Mai, 20:10
Blog Befreiung 1945
Nach einiger Zeit der Ruhe beginnt hier vielleicht...
KHSchneider - 4. Mrz, 17:01
Das "verschwundene" Jahrhundert
Mein Kollege Carl-Hans Hauptmeyer hat in der hannoverschen...
KHSchneider - 17. Sep, 18:13
Erster Weltkrieg
Wieder zurück!Auf Digireg ist es lange recht ruhig...
KHSchneider - 13. Mai, 17:39
Nachtrag: die im September...
Nachtrag: die im September getestete Version hatte...
KHSchneider - 14. Okt, 05:25

Archiv

März 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 7 
 8 
 9 
11
14
15
16
17
18
19
23
24
26
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Web Counter-Modul


Berlin
Dorf
Geschichte
Hannover
Hochschule
Krieg
Medien
Migration
Minden 1759
Museen
Region
Ressourcen
Revolution 1848
Schaumburg
Software
Stadtplanung
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren